Finde Fantasie 2012

In meinem Buch hatte ich leider keine Gelegenheit mehr, “Danke” zu sagen. Dabei gibt es so viele Menschen, die mich in den letzten Jahren tatkräftig mit Herz, Hirn und Schokolade unterstützt haben.
Ganz eng und intensiv habe ich mit Constanze Köpp zusammen gearbeitet. Conni ist mein Adlerauge für jeglichen Text. Sie kürzt meine manchmal sehr ausschweifenden Sätze auf den Punkt genau. Außerdem würde es die eine oder andere so wunderschön beschriebene Szene ohne sie in Wandelwelt nicht geben.
Meiner Lektorin Karin Schanzenbach möchte ich für ihre Geduld und die Denkanstöße danken.
Im ersten Lektorat fragte auch sie mich, “wo wohnt eigentlich das Kleine Wesen” und “wie sieht es da aus? Ist das Kleine Wesen ein Volk, oder gibt es das Kleine Wesen nur einmal”? Das Manuskript kam ziemlich bunt zurück.
Gabriella Engelmann, meine wundervolle Kollegin, die auf jede Frage immer die passende Antwort, die mich in meiner Küche immer wieder aufgebaute und mich ermunterte weiter zu machen.
Kerstin Zemke für ihre wundervollen, fantasievollen Illustrationen. Sie hat meine Vorstellungen mit ihren liebevollen Zeichnungen fast noch übertroffen.
Gerd und Renate Wegener: mit dem weltbeste Repro- Studio.
Den Mitarbeitern der Druckerei St. Pauli, die mich – leider vergeblich– versuchten, mich in die Tiefen des Offsetdrucks einzuweihen.
Miriam Willer, die meine Ansprechpartnerin für Presse ist und mit Herzblut und sehr engagiert die Wandelwelt an den richtigen Stellen präsentiert.
Björn Maas, für den wundervollen Kontakt zum Off ya Tree Studio.
Bente Faust, der das Buch in ein wunderschönes Hörbuch verwandelt hat und für eine unvergessliche Zeit in seinem Studio sorgte.
Imke Klie, durch die Wandelwelt erst eine wundervolle Stimme bekommen hat.
Den Musikern Katie Zahn, Hagen Kuhr und Dominik Dittrich: Ihr seid großartig!
Oliver Gareis fürs Design und seine ungebrochene  Geduld an meiner Ungeduld und “Coder” für die Umsetzung des Ganzen.
Dirk Lorenzens für seinen Facebook-support.
Christoph und Barbara Zapatka, die mir in den Anfängen eine große Hilfe waren.
Angela Hartig, ohne die die Dinge nicht so wären, wie sie sind.
Meinen Lesern für die unglaublich schönen Feedbacks.
Und ein besonderer Dank geht natürlich an meine gesamte Familie.
An meinen Mann, der immer an mich und meine Ideen glaubt.
Meine Kinder, die mich immer wieder mit der Frage, “Wann veröffentlichst du denn nun endlich, Ma?” weiter trieben und am meisten Geduld von allen hatten.

DANKE

Diana